Pralinenrezepte

Zurück

So, nun habe ich wieder eine Seite für euch erstellt, in der ich euch ein paar gute Pralinenrezepte vermitteln möchte.
 
 
 
 
 
 
Vorab einige wichtige Informationen:
Alle Pralinen müssen in einer Dose (Metall, Glas oder Plastik) im Kühlschrank (Gemüsefach) aufbewahrt werden und am besten innerhalb von 10 Tagen verzehrt werden!
Die Kuvertüre darf im Wasserbad nicht auf Temperaturen über 32-33 °C erhitzt werden! Für die Pralinenfüllungen kann man auch ohne Probleme ganz normale Schokolade verwenden, für die Umhüllung ist jedoch wichtig, dass man richtige Kuvertüre verwendet!
Die Kugeln lassen sich am besten formen, wenn man kalte Hände hat und die Masse zuvor ausreichend kühl gestellt hat! Kleiner Tipp: Hände zwischendurch an Kühlaggregaten kühl halten!

 
 
 
Kokoskugeln

225 g Mandeln
3 EL Rum
25 g Schokolade
3 EL süße Sahne
100 g feiner Zucker
Kokosnussraspeln
Pergamenttütchen

Die Mandeln in heißem Wasser 2 Minuten blanchieren und schälen. Anschließend die Mandeln im Backofen bei geringer Temperatur etwa 10 Minuten rösten und mit der Teigrolle fein zerdrücken. Die zerdrückten Mandeln in eine Schüssel geben, mit dem Rum befeuchten und inzwischen ziehen lassen. Die Schokolade fein reiben, die Sahne hinzu rühren, zur Mandelmasse geben und den gesiebten Zucker hinzufügen. Kleine Kugeln formen, in Kokosnuss wälzen und in bunte Pergamenttütchen geben.
 
 
Schokoladentrüffel

50 g Butter
125 g bittere Schokolade
2 Eigelb
Kakaopulver oder Schokoladenstreusel

Die Butter schaumig schlagen und die im Wasserbad leicht geschmolzene Schokolade und das Eigelb hinzugeben. Alles gut vermengen und kalt stellen. Aus der Masse kleine Kugeln formen und diese in Kakaopulver oder Schokoladenstreusel rollen.

 
Rumtrüffel

250 g Vollmilchschokolade
250 g Zartbitterschokolade
200 g Butter
200 g Puderzucker
3 Eigelb
2 EL Rum
Schokoladenstreusel

Die feingebröckelte Schokolade auf kleiner Flamme unter Beigabe von 2-3 EL Wasser langsam weich werden lassen. Zum Abkühlen beiseite stellen. Butter, Zucker und Eigelb zu einer dicken Creme rühren und gut mit der Schokoladenmasse vermengen. Rum zur Masse hinzufügen und über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag möglichst rasch kleine Kugeln formen  und sofort in Schokoladenstreusel rollen.


 

Gefüllte Rumkugeln
(ca. 30 Stück)

220 g Schokolade
60 g Mandeln
120 g Zucker
1 EL Rum
1 Eiweiß
Kakaopulver
Pergamenttütchen
 
Für die Rumbutter 60 g Butter mit 60 g feinem Zucker, Vanillezucker und Rum nach Geschmack schaumig rühren und auf Eis stellen.
Die Schokolade reiben, die Mandeln in heißem Wasserbad 2 Minuten blanchieren, schälen und hacken. Schokolade und Mandeln mit dem Zucker, Rum und dem Eiweiß zu einem Teig kneten. Eine dicke Wurst formen und in ca. 3o Scheiben schneiden. In die Mitte jeder Scheibe etwas eisgekühlte Rumbutter geben. Kleine Kugeln formen, in Kakaopulver wälzen und in bunte Pergamenttütchen geben.

 
Schokoladenkonfekt

120 g Schokolade
4 EL zerlassene Butter
4 EL ungesüßte Dosenmilch
Orangenschale
Puderzucker nach Bedarf
 
Die Schokolade fein reiben und mit der zerlassenen Butter, Milch und einem EL abgeriebener Orangenschale gut verrühren. Die Masse mit so viel Puderzucker wie nötig zu einer festen aber geschmeidigen Masse verarbeiten. Auf einem mit Puderzucker bestäubtem Brett etwa 2 cm dick ausrollen. Ca. 2 cm große Vierecke schneiden und kühl trocken lassen.


Marzipankartoffeln

150 g Nüsse nach Wahl
120 g Puderzucker
1-2 TL Rum
Zitronenschale
2 Eiweiß
feingeriebene Schokolade oder Kakaopulver

Die Nüsse reiben und mit Puderzucker, Rum, etwas abgeriebener Zitronenschale und wenig Eiweiß zu einer festen Masse verarbeiten. Kleine, runde Kugeln formen und diese in Schokolade oder kakao rollen und in Pergamenttütchen geben.

 
Marzipanröllchen

250 g roh gewogene, in Milch gekochte passierte Kastanien,
Vanillezucker
Puderzucker
250 g fertige Marzipanmasse
Rum
Schokoladenstreusel

 

Die mit Vanillezucker gewürzte Kastanienmasse auf einem mit Puderzucker bestäubten Brett zu einer langen, dünnen Rolle formen. Etwas trocknen lassen und in die mit Rum abgeschmeckte, viereckig ausgerollte Marzipanmasse hüllen. Die Rolle in Schokoladenstreuseln wälzen und in 4 cm lange Röllchen schneiden.



Kokospralinen

 

125 ml Sahne
200 g weiße Schokolade
50 g Palmin

1 Prise Salz
125 g Kokosraspel

Sahne mit Palmin vorsichtig erhitzen und darin die geraspelte Schokolade langsam schmelzen lassen. Die Prise Salz unterrühren und die Masse erkalten lassen. Dann Kugeln formen, diese in Koskosraspel wenden und in bunte Pergamenttütchen geben.


Kokoskugeln
 

200 g Kokosraspel
100 g cremiger Honig
1-2 EL Rum (ersatzweise Sahne)
Kakaopulver oder geraspelte Schokolade


Kokosraspel im Mixer fein zerkleinern. Honig und Rum zugeben und mit einem Holzlöffel vermischen.
Aus der Masse mit den Händen kleine Kugeln formen, in Kakao oder geraspelter Schokoladen wälzen und in bunte Pergamenttütchen geben.


Kirschnüsse
 

2 Tafeln weiße Schokolade

100 g Puderzucker

1 EL Kirschwasser

Wallnusshälften

Schokolade im Wasserbad schmelzen und Puderzucker und Kirschwasser unterrühren. Masse abkühlen lassen und nussgroße Kugeln formen. Je 1 Kugel zwischen 2 Walnusshälften leicht zusammendrücken und in Pergamenttütchen geben. 


Sahnetrüffel

 

200 g habbittere Schokolade

2 EL Sahne
200 g Butter

200 g Puderzucker

2 EL Kirschwasser

1 Eigelb

 

Die Schokolade zerbröckeln und mit der Sahne im Wasserbad schmelzen. Die Butter mit Puderzucker, Kirschwasser und Eigelb cremig rühren. Die geschmolzene Schokolade hinzufügen und kalt stellen. Mit 2 Teelöffeln Schiffchen formen, diese in Schokostreusel wälzen und in Pergamenttütchen geben.


 

Nusspralinen

 

1/2 EL Instandkaffee

Wasser
200 g gemahlene Walnüsse

300 g Puderzucker
1 EL Kirschwasser

 

Den Instandkaffe mit 2 EL heißem Wasser verrühren. Die Nüsse und 200 g von dem Puderzucker hinzugeben und alles gut vermengen. Die Masse ca. 1 cm dick auf Puderzucker ausrollen und kleine runde Plätzchen ausstechen. Diese auf eine Folie legen und 1 Tag trocknen lassen. Für die Glasur 100 g Puderzucker mit 1/2 EL heißem Wasser und dem Kirschwasser glatt rühren. Die Pralinen mit der Glasur überstreichen und mit einer 1/2 Walnuss verzieren.

 

 

Schokocornflakes

 

200 g Kornflaks
300 g Vollmilchkuvertüre
25 g Palmin
1 P. Vanillezucker

 

Palmin, Schokolade und Vanillezucker im Wasserbad schmelzen lassen. Kornflaks unterrühren. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen in Pergamenttütchen setzen und erkalten lassen.

 

 

Mozartkugeln
(ca. 50 Stück)
 
250 g Nougat
150 g Puderzucker
400 g Marzipanrohmasse
3-4 Tropfen grüne Speisefarbe
2-3 Tl. Rosenwasser
250 g Zartbitterkuvertüre

Den Nougatblock in 50 gleiche Stücke schneiden. Mit kühlen Händen Kugeln formen. Puderzucker sieben, mit Marzipanrohmasse der Speisefarbe und Rosenwasser zu einem nicht zu feuchten Teig kneten. Die Marzipanmasse soll einen leichten grünen Schimmer haben. Eine ca. 4 mm dicke Platte ausrollen, 50 Quadrate a 5x5 cm ausschneiden. Um die Nougatkugeln ein Marzipanstück rollen und 4 Stunden kühl stellen. In die geschmolzene Kuvertüre die Kugeln eintauchen, abtropfen lassen und in Pergamenttütchen geben.
 
 

Cappuccino Trüffel

(ca. 30 Stück)

 

100 g Zartbitterschokolade
150 g Mokka Schokolade
60 ml starker Kaffee
65 ml Schlagsahne
1/2 EL Butter
Zucker

Schokolade zerkleinern und in einer Schüssel über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Sahne, Kaffee und Butter erhitzen und unter die geschmolzene Schokolade rühren. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Wenn die Masse fest ist, mit einem Teelöffel nussgroße Stücke abstechen und zu Kugeln formen. In Zucker wälzen und in Pergamenttütchen anrichten. Bis zu 14 Tage haltbar!


Mokkahappen
 
150 g Margarine
200 g Puderzucker
2 EL Kirschwasser
100 g Vollmilchschokolade
100 g dunkle Schokolade
1 EL Pulverkaffee
3 EL Wasser
Mokkabohnen
 
Margarine mit Puderzucker und Kirschwasser schaumig rühren. Schokolade mit Kaffee und Wasser zum schmelzen bringen und unter die Buttermasse rühren. Die Masse im Kühlschrank halbfest werden lassen, ca. 2 cm dick auf einem Blech ausstreichen und erstarren lassen. Anschließend in Würfel schneiden und mit Mokkabohnen (auch aus Schokolade geformte!) verzieren.


Vanille-Rahm Trüffel
 
200 ml Sahne
300 g weiße Kuvertüre
300 g weiße
Schokolade
1 Vanillestange
Vollmilchkuvertüre

Die weiße Kuvertüre und Schokolade gut zerhacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne aufkochen und zur Kuvertüre geben und solange glatt rühren, bis die Kuvertüre ganz aufgelöst ist. Vanille hinzugeben und weiterrühren bis alles glatt ist. Die Masse kalt stellen und dann zu Kugeln formen. Die Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen, die Kugeln damit überziehen
und auf einem Kuchengitter rollen. Die Kugeln anschließend in Pergamenttütchen geben.



Schokoladenkugeln

200 g Vollmilchschokolade
80 g Butter
1/2 EL Kakao
Instandkaffee
3 EL Kirschwasser
50g Schokoladenstreusel oder Kokosraspel

Die Schokolade sehr fein reiben. Die Butter erhitzen, schaumig rühren und Kakao, Instandkaffee, Kirschwasser und Schokolade untermischen und zu einer cremigen Masse verrühren. Die Masse mit den Händen zu walnussgroßen Kugeln formen, in Schokoladestreuseln oder Kokosraspeln drehen, in Pergamenttütchen geben und kalt stellen.

 

 

 

 



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!